zur Startseite

Maulwurfshügel als Anzuchterde

Pflanzen die mit unserer kürzeren Vegetationsperiode nicht zurecht kommen sollte man vorziehen. Vorgezogen werde diese in Töpfen an einem warmen Ort mit ausreichend Licht. Manche habe sich für diesen Zweck ein Gewächshaus angeschafft. Für die Anzucht solcher Pflanze wird meist eine Anzuchterde angeboten, es geht aber auch einfache, und zwar mit der Erde der Maulwurfshügel.

Viele verfluchen diese Tieren wegen der Hügel die sie aufhäufen. Dabei ist ein solcher Hügel Zeiger für einen gesunden Boden. Der Maulwurf macht aber noch mehr. Durch das Graben durchmischt er das Erdreich und reguliert dass auftreten der Schädlinge. Außerdem durchlüftet er, durch seine Gänge, die Erde und sorgt somit dass der Boden auch gesund und fruchtbar bleibt.

Wer Maulwürfe von seinem Boden vertreibt der tut sich selbst nichts Gutes und fördert nur das Treiben der Schädlinge. Außerdem steht der Maulwurf in der Bundesartenschutzverordnung, töten ist somit eh nicht erlaubt nur das Vertreiben und dass auch nur mit ökologischen Mitteln wir etwa bestimmte Geruchsstoffe.

Übrigens sagt der Volksmund “Wo der Maulwurf zu Haus, nimmt die Wühlmaus Reißaus”.

Zum Ziehen verwendet man nährstoffarme Erde

Anzuchterde sollte nährstoffarm sein, die Pflanzen sollte sich Mühe geben ein kräftiges Wurzelwerk zu bilden. Würden sie zu schnell wachsen bestünde die Gefahr das sie vergeilen.

Vergeilen ist ein natürlicher Prozess der den Pflanzen ermöglicht bei schlechten Bedingungen dennoch an das lebensnotwendige Licht zu kommen. Wenn zum Beispiel der Samen von einer dicken Laubschicht bedeckt ist investiert die Pflanze seine Kraft in das Längenwachstum um so ans Licht zu kommen. Ist genügend Licht vorhanden stellt die Pflanze wieder auf das natürliche Wachstum um.

Das ganze hat natürlich auch einen Hacken. Die hochgewachsenen Pflanzen ist Wind und Wetter anfälliger. Die Natur versucht mit allen Mitteln das Wunder Leben zu erhalten, kampflos sterben gibt es nicht.

Wachsen die Pflanzen zu schnell kann man diese etwas kühler stellen. Je kühler der Raum desto weniger Licht ist nötig. Sind die Pflanzen schon zu hoch gewachsen kann man diese auch beim umpflanzen etwas tiefer setzen.

Schubkarre gegen Einkaufswagen

Vielleicht konnte ich den einen oder anderen davon überzeugen dass er/sie nächstes mal den Einkaufswagen gegen die Schubkarre eintauscht. Man sollte sich aber bewusst sein, die Anzuchterde aus Maulwurfshügel hat auch Nebenwirkungen.

Copyright(c) 2013, 2014 Stefan Blechschmidt. Texte und Bilder dieser Seite sind frei im Sinne der CC BY-SA 3.0 Lizenz. Texte, Bilder und Zitate aus anderen Quellen sind von dieser Lizenz ausgenommen. Kommentare und Anmerkungen senden Sie bitte an sb(AT)hochfelder(PUNKT)de.

Home
Oben
Unten
Suche

Sense