zur Startseite

Strohhalm

Der eigentlichen Strohhalm, also der Naturstrohhalm verschwand ca. Ende der 50iger Jahre. Ersetzt wurde er durch Plastik.

Allein in Deutschland werden jährlich 40 Milliarden Trinkhalme, so nennt man jetzt die künstlichen Strohhalme, hergestellt. Gebraucht werden dazu 25.000 Tonnen Kunststoff1.

Eine wahnsinnige Zahl, zumal man die Teile nur einmal verwendet um sie dann weg zu werfen.

Strohhalme aus Johannisroggen
Strohhalme aus Johannisroggen

  1. Quelle: http://www.strohhalme-strohmi.de/strohhalme.html

Copyright(c) 2013, 2014 Stefan Blechschmidt. Texte und Bilder dieser Seite sind frei im Sinne der CC BY-SA 3.0 Lizenz. Texte, Bilder und Zitate aus anderen Quellen sind von dieser Lizenz ausgenommen. Kommentare und Anmerkungen senden Sie bitte an sb(AT)hochfelder(PUNKT)de.

Home
Oben
Unten
Suche

Sense